Download
Suche

Nachhaltigkeit

Erhöhung der Transparenz zu Nachhaltigkeitsrisiken

Die BKB hat 2020 ein ESG/CO2-Reporting-Tool für die Beratung von Privatkunden und institutionellen Investoren eingeführt. ESG steht dabei für «Environmental, Social and Governance», also Kriterien aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Der zweite Teil widmet sich den Klimaauswirkungen und CO2-Kennzahlen. Für Anleger wird es immer wichtiger, Transparenz bezüglich potentieller Nachhaltigkeitsrisiken zu erhalten, die sich negativ auf das Anlageportfolio auswirken könnten. Mit Hilfe des neuen ESG/CO2-Tools sind detaillierte Auswertungen möglich. Insbesondere Klimarisiken werden durch das Ausweisen des CO2-Fussabdrucks sichtbar. Aber auch Unternehmen, die durch massive Menschenrechtsverstösse auffallen oder in Umweltkontroversen involviert sind, können identifiziert werden. Basierend auf dieser Analyse lassen sich diese durch weniger riskante Unternehmen ersetzen.

Auch BKB-eigene Anlageprodukte wie z.B. die Anlagelösung Nachhaltig Ausgewogen werden mit dem ESG/CO2-Tool analysiert. Dabei hat sich u.a. gezeigt, dass diese mit einem AA-Rating ein sehr hohes ESG-Gesamtrating erreicht.

graphic

Weiter weisen in der Anlagelösung Nachhaltig Ausgewogen nur 1 Prozent der Unternehmen eine starke Bindung an fossile Brennstoffe (thermische Kohle, Öl und Gas) auf. Insgesamt zeigt sich bezüglich Klimarisiken, dass die Exponierung der Anlagelösung Nachhaltig Ausgewogen gegenüber Unternehmen mit einem hohen CO2-Ausstoss im Vergleich zum Referenzindex um etwa 50 Prozent tiefer ausfällt.

Nachhaltige BKB Anlagelösungen hinsichtlich ESG-Kriterien an der Spitze
graphic

Die nachhaltigen Anlagelösungen der Basler Kantonalbank gehören hinsichtlich global etablierter Nachhaltigkeitskriterien laut dem MSCI ESG Fund Rating offiziell zu den weltweit Besten.

Die gesamte Produktfamilie der nachhaltigen Anlagelösungen der Basler Kantonalbank hat ein MSCI ESG Fund Rating von AA (Ratingskala AAA – CCC). Sie gehört damit im Hinblick auf global etablierte Nachhaltigkeitskriterien weltweit zu den Top-Performern.

Die nachhaltigen Anlagelösungen der Basler Kantonalbank sind Fonds, bei denen in Unternehmen investiert wird, die verglichen mit ihren Mitbewerbern überdurchschnittlich soziaverträglich und umweltfreundlich wirtschaften.

Nachhaltige Geldanlagen legten im ersten Halbjahr 2020 stark zu

In der Vermögensverwaltung setzt die Basler Kantonalbank auf nachhaltige Geldanlagen. Seit der Lancierung der Anlagelösung Nachhaltig (Strategien Einkommen, Ausgewogen, Wachstum) im Jahr 2017 steigen die Volumen deutlich und seit Mitte 2019 bietet die Basler Kantonalbank in der Vermögensverwaltung standardmässig die nachhaltigen Delegationslösungen an (Anlagelösungen und Vermögensverwaltungsmandate). Damit hat sich das Wachstum nochmals deutlich beschleunigt. Dieser Trend setzte sich auch im 2020 weiter fort. Trotz der zeitweisen Verwerfungen aufgrund der Corona-Pandemie stieg das Volumen der Anlagelösungen (inkl. Vorsorge Tranche) von 420,6 auf 717,6 Millionen Franken. Dies entspricht einer Zunahme um 70,6 Prozent. Auch die nachhaltigen Vermögensverwaltungsmandate erhöhten sich von 295,4 auf 365,2 Millionen Franken bzw. um 23,6 Prozent. Insgesamt stiegen die nachhaltigen Delegationslösungen im 2020 auf 1,1 Milliarden Franken respektive um 51,2 Prozent. Aufgrund dieser positiven Entwicklung sieht sich der Konzern mit dem strategischen Fokus auf nachhaltige Geldanlagen auf Kurs.

graphic

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten. Cookie Hinweise