Archiv Download
Suche

Partizipationsschein

Kursentwicklung des BKB Partizipationsscheins

Der BKB Partizipationsschein (PS) hat im Verlauf des Jahres 2021 einen leichten Kurszuwachs von CHF 1.20 auf CHF 61.80 verzeichnet. Unter Berücksichtigung der Dividende entspricht dies einer Gesamtperformance von 6,8 %.

Attraktive Dividende für die PS-Inhaberinnen und -Inhaber

Die Inhaberinnen und Inhaber von BKB Partizipationsscheinen partizipieren am soliden Geschäftsergebnis 2021: Am 3.5.2022 wird ihnen eine konstante Dividende von CHF 3.10 (brutto) ausbezahlt, was einer Dividendenrendite von 5,0 % entspricht.

Breit gestreutes Partizipationsscheinkapital

Der BKB Partizipationsschein der Basler Kantonalbank ist ein aktienähnliches Wertpapier und repräsentiert ein stimmrechtsloses Miteigentum an der Bank. Er ist seit 1986 an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valorennummer 923646). Seit 2007 setzt sich das PS-Kapital von 50,2 Mio. CHF aus 5,9 Mio. Partizipationsscheinen mit einem Nennwert von CHF 8.50 pro PS zusammen. Knapp 86 % davon befanden sich Ende 2021 im Besitz Dritter und 14 % im Eigenbestand der BKB.

Dotationskapital

Rund 86 % oder 304 Mio. CHF des gesamten Gesellschaftskapitals sind in Form von Dotationskapital in der Hand des Kantons Basel-Stadt. Das Dotationskapital wird vom Kanton unbefristet zur Verfügung gestellt und bildet neben dem Partizipationsscheinkapital die zentrale Säule des Eigenkapitals. Der Kanton wird durch eine ordentliche Verzinsung des Dotationskapitals sowie eine Gewinnablieferung entschädigt.

Hohe Kapitalkraft verschafft Sicherheit

Die Risikokultur der Bank hat sich mit der Einführung der wertorientierten Steuerung im Jahre 2015 massgeblich verändert. Seither werden bei jedem Geschäftsentscheid Ertrag und Risiko gegeneinander abgewogen mit dem Resultat, dass auch im Geschäftsjahr 2021 der Ertrag nicht mit einem höheren Risiko einherging. Gleichzeitig hat die Basler Kantonalbank im Verlauf des Berichtsjahres ihre Kapitalbasis um 2,6 % auf 3,5 Mrd. CHF gestärkt. Mit einer Gesamtkapitalquote von 20,8 % und einer harten Kernkapitalquote von 20,0 % verfügt die Basler Kantonalbank über eine Kapitalkraft, die weit über dem liegt, was regulatorisch gefordert ist (12,0 %). Der hohe Überschuss am regulatorischen Kapital wirkt ebenso vertrauensbildend wie kursstützend.

Ausgezeichnetes Kreditrating

Im Dezember 2021 hat Standard & Poor’s (S&P) das ausgezeichnete Rating der BKB mit AA+ bestätigt. Die Einstufung für das Kurzfristrating (A–1+) und der Ausblick («stabil») wurden ebenfalls beibehalten. Die BKB gehört damit zu den solidesten Bankinstituten in der Schweiz. Positiv erwähnt werden die hohe Kapitalstärke und die Marktposition der BKB. S&P attestiert der BKB trotz der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Rezession, eine hohe Widerstandsfähigkeit. Des Weiteren haben die hohe Marktdurchdringung im Heimmarkt Basel sowie die enge Beziehung zum Kanton Basel-Stadt aufgrund seiner Mehrheitsbeteiligung und der Staatsgarantie zum ausgezeichneten Rating beigetragen. Der Ausblick von S&P hinsichtlich der Ratingentwicklung der BKB ist stabil. In ihrer Bewertung verweist die Ratingagentur unter anderem auf die zukunftssichere und robuste Aufstellung der BKB mit ihrer Tochtergesellschaft Bank Cler und auf die hohe Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung.

Solide Eigenmittelausstattung im Vordergrund

Die BKB schüttet den nach der Bildung von Reserven verbleibenden Jahresgewinn aus. Dabei orientiert sich die Höhe der Gewinnausschüttung nach den Kapitalbedürfnissen der Bank. Eine solide Eigenmittelausstattung hat Priorität, um damit weitere Wertschöpfungen zu ermöglichen, etwaige Risiken abzufangen und die strategische Handlungsfähigkeit zu sichern. Die BKB hält über die Erfüllung der Eigenmittelvorschriften hinaus eine gewisse Reserve, um eine überdurchschnittliche Solidität sicherzustellen.

Kanton und PS-Inhaberinnen und -Inhaber profitieren vom guten Ergebnis

Für das Jahr 2021 wird pro PS eine unveränderte Dividende von CHF 3.10 (brutto) ausgeschüttet. Der Kanton erhält neben der Abgeltung der Staatsgarantie eine Verzinsung des Dotationskapitals sowie eine Gewinnablieferung. Für das Geschäftsjahr 2021 werden dem Kanton insgesamt 78,4 Mio. CHF ausbezahlt; 1,4 Mio. CHF mehr als im Vorjahr. Gemäss der Eignerstrategie des Kantons wird für die Jahre 2021–2025 eine Gewinnablieferung erwartet, die im Durchschnitt über vier Jahre mindestens 55,0 Mio. CHF pro Jahr beträgt.

Struktur des PS-Kapitals nach Art des Inhabers

graphic

Performance

(inkl. Dividende) 31.12.2020 bis 31.12.2021 (indexiert, Basis 100 = 31.12.2020)

Partizipationsschein Basler Kantonalbank – auf einen Blick

Kapitalstruktur

 

2021

2020

Anzahl Partizipationsscheine

in Stück

5 900 000

5 900 000

Nennwert je Partizipationsschein

in CHF

8.50

8.50

Gesellschaftskapital

in 1000 CHF

354 150

354 150

Dotationskapital

in 1000 CHF

304 000

304 000

Partizipationsscheinkapital

in 1000 CHF

50 150

50 150

Kursstatistik

 

 

 

Börsenkurs am Jahresende

in CHF

61.80

60.60

Veränderung

in %

2,0

–19,2

Höchstkurs

in CHF

69.40

79.40

Tiefstkurs

in CHF

59.40

57.20

Kennzahlen je Partizipationsschein

 

 

 

Buchwert 1

in CHF

81.26

79.43

Dividendenrendite

in %

5,0

5,1

Ausschüttungsquote (Pay-out-Ratio)

in %

14,4

16,2

Kurs-Gewinn-Verhältnis (Price-Earnings-Ratio)

14,9

21,1

Kurs-Buchwert-Verhältnis (Price-Book-Ratio)

0,8

0,8

Dividende

 

 

 

Pro Partizipationsschein von CHF 8.50 nominal

 

 

 

Dividende brutto

in CHF

3.10

3.10

Abzügl. eidg. Verrechnungssteuer 35 %

in CHF

1.10

1.10

Dividende netto

in CHF

2.00

2.00

 

 

 

 

Gutschrift Dividende am

 

3.5.2022

4.5.2021

Valorennummer Partizipationsschein: 923646 (ISIN: CH0009236461)

 

 

 

1 PS-Kapital und Dotationskapital.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten.Cookie Hinweise