Archiv Download
Suche

Vision und strategische Ausrichtung

Vision

Die Vision ist der in die Zukunft gerichtete Bestandteil einer Marke und gibt damit die langfristige Entwicklungsrichtung vor. Die Strategie sowie die Zielsetzungen und konkreten Umsetzungsmassnahmen sind darauf ausgerichtet. Den Mitarbeitenden dient die Vision als Motivation und Richtschnur in Bezug auf ihr Arbeitsverhalten. Und im täglichen Kontakt mit den Kundinnen und Kunden manifestiert sie sich im Leistungsversprechen. Der gesamte Konzern richtet sich nach den Werten Integrität, Nachhaltigkeit, Mut, Leidenschaft und Respekt. Darin betten sich die beiden Marken BKB und Cler ein.

Basler Kantonalbank

Unsere regionale Marke BKB steht für die Werte stark, baslerisch, empathisch und orientiert sich an der Vision «Von Basel. Für Basel. Sicher, nahe und engagiert.»

Unsere Leistungsversprechen

Einfachheit

Mit transparenter Beratung und einfachen Prozessen machen wir es Kundinnen und Kunden so bequem wie möglich.

Sicherheit

Stabilität und integre Unternehmensführung garantieren Kontinuität und Sicherheit.

Nachhaltigkeit

Vom Produkt bis zum Betrieb handeln wir konsequent nachhaltig: ökologisch, sozial und wirtschaftlich.

Unsere Markenwerte

Stark

Kompetenz, Qualität und Leistungsfähigkeit machen die BKB stark. Auf uns ist Verlass.

Baslerisch

Die BKB ist in der Region tief verwurzelt. Wir sind traditionell weltoffen und lokal engagiert.

Empathisch

Von Mensch zu Mensch: Wir hören zu und finden die beste Lösung für unser Gegenüber.

Bank Cler

Unsere schweizweite Marke Bank Cler steht für die Werte smart, frisch, schweizerisch und orientiert sich an der Vision: «Jeden Tag machen wir den Umgang mit Geld einfacher. Damit wir alle mehr vom Leben haben. Heute und in Zukunft.»

Unsere Leistungsversprechen

Einfaches Banking

Unsere Kundinnen und Kunden erhalten rasch und bequem, was sie brauchen.

Engagierte Beratung

Wir versetzen uns in die Lage unseres Gegenübers und tun alles, damit unsere Kundinnen und Kunden ihre Ziele erreichen.

Gesellschaftliche Verantwortung

Als Bank handeln wir sozial und ökologisch verantwortungsvoll.

Unsere Markenwerte

Smart

Wir erkennen Chancen und Risiken früh und reagieren rasch. Mit wenig Aufwand erzielen wir grosse Wirkung.

Frisch

Wir sind aufgeweckt, zeitgemäss und erfrischend anders.

Schweizerisch

Wir verkörpern seit über 90 Jahren Schweizer Qualität: zuverlässig, integer und leistungsstark.

Strategische Ausrichtung Konzern BKB
graphic

Strategie

Das externe Umfeld verändert sich laufend. Gesellschaftliche Entwicklungen und Megatrends wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder steigende Regulierung beeinflussen das Kundenverhalten und die operativen Rahmenbedingungen und stellen den Konzern BKB vor die Herausforderung, sein Geschäftsmodell und seine strategische Ausrichtung in diesem dynamischen Umfeld stetig weiterzuentwickeln und an die Zukunft anzupassen. Die mittelfristige Richtung der Bank wird jeweils durch die Eignerstrategie vom Kanton Basel-Stadt vorgegeben und in der vierjährigen Konzernstrategie umgesetzt.

Erfolgreicher Abschluss der Strategie 2018–2021

Die Konzernstrategie 2018–2021, die aus der Eignerstrategie 2017–2021 hervorging, enthielt fünf strategische Stossrichtungen: «Kunden begeistern», «Neue Kundengruppen erschliessen», «Innovationskraft stärken», «Effizienz steigern» und «Nachhaltigkeit fördern». Zu jeder Stossrichtung wurden Strategieziele sowie konkrete Umsetzungsmassnahmen definiert.

2021 markierte das vierte und letzte Jahr der Strategieumsetzung. Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundene Home-Office-Pflicht haben die Projektarbeit nicht spürbar behindert. Für das Jahr 2021 wurden verschiedene Arbeitspakete neu priorisiert und finanzielle sowie personelle Ressourcen auf Vorhaben konzentriert, die bis zum Ende der Strategieperiode abgeschlossen werden konnten.

Die fünf Stossrichtungen und Strategieziele der Strategie 2018–2021
graphic

Kundinnen und Kunden begeistern

Mit dem zielbasierten Beratungsprozess konnte die Beratungsqualität nochmals massgeblich verbessert werden. Zudem wurde mit der weiteren Erschliessung der digitalen Kanäle und mit effizienteren Prozessen das Bankangebot und der Zugang zu den Bankdienstleistungen vereinfacht. Und drittens haben die Anlagelösungen der BKB den Kundinnen und Kunden in der aktuellen Tiefzinsphase die Möglichkeit geboten, ohne Finanz-Know-how von den Bewegungen an den Finanzmärkten zu profitieren und eine attraktive Rendite zu erzielen. Und nicht zuletzt wurden 2021 die neuen Private-Banking-Räumlichkeiten am Hauptsitz in der Aeschenvorstadt eröffnet.

Neue Kundengruppen erschliessen

Mit den Produkten für Securities Lending & Financing wurde der Zugang zu neuen Kundengruppen bzw. Bankkundinnen und -kunden erschlossen. Ausserdem wurde mit dem neuen Jugendkonto ein verbessertes Angebot für die jungen Kundinnen und Kunden geschaffen.

Innovationskraft stärken

Nach der Gründung des externen Innovationslabors Keen im Jahr 2019 wurde 2021 entschieden, den operativen Betrieb wieder einzustellen und das Innovations-Know-how im Konzern zu internalisieren. Damit ist sichergestellt, dass Innovation konsequent aus der Perspektive der Kundinnen und Kunden gedacht wird und einen spürbaren Zusatznutzen generieren.

Effizienz steigern

Mit der Schaffung von verschiedenen Konzernfunktionen wurden die Kompetenzen im Konzern gebündelt, die Prozesse vereinfacht und Doppelspurigkeiten abgebaut. Auf diesem Weg und mit einem konsequenten Kostenmanagement ist es gelungen, die Effizienz massgeblich zu steigern. Die Cost-Income-Ratio konnte während der vierjährigen Strategieperiode von über 66 % bereits auf rund 58 % reduziert werden.

Nachhaltigkeit fördern

Die Förderung der Nachhaltigkeit stellt ein wichtiges Element der Konzernstrategie dar. Der Konzern BKB will in sämtlichen Geschäftsaktivitäten sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich und ökologisch verantwortungsvoll handeln und dadurch Mehrwerte für Kunden, Gesellschaft, Mitarbeitende und den Eigner schaffen. Konkret geht es beispielsweise darum, vermehrt Nachhaltigkeitsaspekte in die Finanzdienstleistungen der Bank zu integrieren, etwa durch den Ausbau des Angebots von nachhaltigen Anlage- oder Finanzprodukten.

Die sechs Bereiche für die strategische Stossrichtung «Nachhaltigkeit fördern»
graphic

Die wichtigsten Ergebnisse der letzten vier Jahre umfassen:

Für weitere Informationen siehe Kapitel Nachhaltigkeit.

Eignerstrategie 2021–2025

In der Eignerstrategie legt der Regierungsrat für jeweils vier Jahre fest, welche strategischen Ziele der Kanton Basel-Stadt mit der BKB erreichen will. Die in der Eignerstrategie enthaltenen Vorgaben sind für die BKB sowie für ihre Führungs- und Aufsichtsgremien in der Steuerung und Aufsicht der BKB verbindlich. Der Kanton Basel-Stadt sorgt mit günstigen Rahmenbedingungen für die Entwicklung einer leistungsfähigen und strukturell ausgewogenen Wirtschaft, orientiert sich an den Bedürfnissen bzw. am Wohlergehen der Bevölkerung und wirkt auf eine nachhaltige Entwicklung hin. Die BKB leistet mit ihren Bankdienstleistungen einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele. Zudem dient die BKB dem Kanton Basel-Stadt mit ihrem sozialen und gesellschaftlichen Engagement. Sie verfolgt eine langfristig ausgerichtete und ethischen Grundsätzen verpflichtete Unternehmensstrategie und Geschäftspolitik. Im Rahmen der finanziellen Zielsetzung erwartet der Eigner eine durchschnittliche Gewinnablieferung von jährlich mindestens 55 Mio. CHF über vier Jahre. In der neuen Strategieperiode wird noch mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. ESG-Kriterien sollen ins Kerngeschäft integriert werden und den Themen Klimaschutz und Management von Klimarisiken kommt eine besondere Bedeutung zu. Zudem wurden im Bereich der Personalpolitik die Vorgaben betreffend Vergütung spezifiziert.

Das Dokument der Eignerstrategie findet sich hier.

Konzernstrategie 2022–2025

Ausgehend von der neuen Eignerstrategie wurde im Laufe des Jahres 2021 gemeinsam mit den Führungskräften die Konzernstrategie für die nächsten vier Jahre ausgearbeitet und im September 2021 verabschiedet. Der Konzern BKB will damit seine Stärken weiter ausbauen.

Strategie 2022+ | Basler Kantonalbank – BKB

graphic

«Mit der neuen Strategie bauen wir auf unsere Stärken. So können wir profitabel wachsen, die BKB nachhaltig weiterentwickeln und langfristig eine erfolgreiche Zukunft sicherstellen.» Basil Heeb, CEO

Die nachhaltige Ausrichtung sämtlicher Unternehmensaktivitäten ist eine elementare Voraussetzung für den langfristigen Geschäftserfolg des Konzerns BKB. Dieser setzt sich deshalb vertieft mit den zentralen ökologischen Herausforderungen und gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Zeit auseinander. So beeinflussen beispielsweise Umwelt- und Klimaschutzmassnahmen direkt das Geschäftsmodell des Konzerns. Und nur mit fortschrittlichen Arbeitsbedingungen können qualifizierte Mitarbeitende rekrutiert und langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Zudem stellen Öffentlichkeit, Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitende heute höhere Erwartungen an die Nachhaltigkeit eines Unternehmens und hinterfragen dessen Handeln kritisch. Daher wird in der neuen Strategie 2022+ der Fokus noch stärker auf die Förderung und Integration von Nachhaltigkeit im Bankgeschäft und im operativen Betrieb, auf Partnerschaften und auf profitables Wachstum in den Kernmärkten sowie in attraktiven Nischen gelegt. Unterstützt wird das Wachstum von hoher Produktivität und tiefer Komplexität des Geschäftsmodells. Angebot und Prozesse werden für die Kundinnen und Kunden spürbar vereinfacht. Um die Innovation zu fördern, setzt der Konzern auf Lösungen, die sich in der Finanzindustrie oder verwandten Branchen bereits bewährt haben.

Finanzielle Zielvorgaben

Den Erfolg der Strategie misst der Konzern anhand ehrgeiziger Ziele in Bezug auf:

graphic
graphic
graphic

Organisation und Partnerschaften

Mitarbeitende und Organisation befähigen

Die Entwicklung der Stärken der Mitarbeitenden im Konzern BKB ist ein wichtiger Eckpfeiler in der Strategie 2022+. Gemeinsam mit den Führungskräften werden die Mitarbeitenden in ihrer Entwicklung begleitet, Talente gefördert und das Wissen sowie die Beratungskompetenz im Schlüsselbereich Nachhaltigkeit ausgebaut. Dabei wird insbesondere auf ein breites Spektrum an Kompetenzen, Erfahrungen und Fähigkeiten geachtet. Durch moderne Arbeitsumgebungen und durch eine Lern- und Feedbackkultur wird die konzernweite und bereichsübergreifende Zusammenarbeit gefördert.

Partnerschaften erschliessen

Um neue Märkte zu erschliessen, das Produkt- und Dienstleistungsangebot auch ausserhalb des Kerngeschäfts gezielt zu verbessern bzw. zu erweitern und neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen, setzt der Konzern vermehrt auf systematische Partnerschaften – Partnerschaften, wie sie 2021 bereits z. B. mit dem Forstbetrieb Frenkentäler zur Erreichung des Netto-Null-Ziels oder mit colourkey zur Schaffung eines attraktiven Angebots für Jugendliche eingegangen wurden.

Produkte, Prozesse und Kundenerlebnis

Angebot und Prozesse vereinfachen

Die beiden Konzernbanken BKB und Bank Cler werden weiterhin mit ihrer eigenständigen Marke im Markt auftreten, verfügen jedoch über eine gemeinsame Infrastruktur, wo Fachwissen gebündelt und Effizienzgewinne durch Skaleneffekte ermöglicht werden. Um die Produktivität weiter zu erhöhen und gleichzeitig die Komplexität zu reduzieren, vereinfachen und standardisieren beide Konzernbanken ihre Kernprozesse kontinuierlich. Dabei werden nicht differenzierende Tätigkeiten gezielt ausgelagert und Cloud-Applikationen vorangetrieben.

Self-Service erhöhen

Aufgrund der veränderten Lebens-, Arbeits- und Konsumgewohnheiten der Kundinnen und Kunden werden zunehmend Dienstleistungen über den digitalen Kanal nachgefragt. Entsprechend erhöhen die beiden Konzernbanken den Selbstbedienungsgrad ihrer Dienstleistungen und ermöglichen damit ihren Kundinnen und Kunden ein durchgehendes Kundenerlebnis. Zu diesem Zweck werden die Infrastruktur und die Funktionalitäten des Online und Mobile Banking kontinuierlich ausgebaut bzw. 2023 durch eine bessere Lösung ersetzt.

Nachhaltigkeit und Kundschaft im Zentrum

Nachhaltigkeit weiter fördern

Der Konzern BKB verfolgt eine ambitionierte Strategie zur Senkung von Klimarisiken und fördert den Ausbau von klimafreundlichen Investitionen. Entsprechend wird das nachhaltige Produkt- und Dienstleistungsangebot bis 2025 weiter ausgebaut mit dem Ziel, in allen Produktkategorien nachhaltige Lösungen anbieten zu können. ESG-Kriterien werden standardmässig berücksichtigt. Besonders der Dekarbonisierungsprozess soll mit spezifischen Finanzierungsinstrumenten unterstützt werden. Ergänzend stellt der Konzern BKB durch ein umfassendes betriebliches Umweltmanagement sicher, dass die Ressourcen geschont und die Belastungen der Umwelt und des Klimas nach Möglichkeit gesenkt werden. Bis spätestens 2030 soll der direkte CO2-Ausstoss des Konzerns BKB Netto-Null betragen. Zudem wird eine fortschrittliche und sozialverantwortliche Personalpolitik verfolgt. Der Unternehmenserfolg misst sich genauso an ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Indikatoren wie an der finanziellen Wertschöpfung.

Ganzheitliche Kundenbetreuung ausbauen

Durch zielgruppenspezifisch angepasste Betreuungs- und Beratungsangebote und einen zielorientierten toolbasierten 360°-Beratungsansatz soll die Kundenbindung gestärkt, die Produktdurchdringung optimiert und die Anzahl der Hauptbankkundinnen und -kunden erhöht werden.

Markenpositionierung und -differenzierung stärken

Die Mitarbeitenden wirken als Markenbotschafter der Bank, tragen die strategisch wichtigen Themen nach aussen und erhöhen die Markenbekanntheit.

Unternehmenserfolg, profitables Wachstum und Stabilität

Die BKB will im Heimmarkt in allen zum Kerngeschäft zählenden Geschäftsfeldern Marktführerin werden bzw. den Vorsprung weiter ausbauen. Schweizweit ist die BKB gezielt als Nischenplayerin in Geschäftsfeldern aktiv, in denen sie klare Wettbewerbsvorteile hat und profitabel wachsen kann: Private Banking, Institutionelle Anlagekunden, Firmen- und Grosskunden. Die Bank Cler fokussiert sich auf Wachstum im Privat- und Immobilienkundengeschäft in der gesamten Schweiz. Neben dem Geschäft mit Privat-, Firmen- und Immobilienkunden, dem Private Banking und dem Handelsgeschäft wird das Asset Management ein wichtiger Wachstumstreiber für den Konzern BKB. Die Strategie in diesem Geschäftsfeld zielt darauf ab, den Konzern zu einem noch erfolgreicheren Anbieter von Anlagelösungen für Familien, Stiftungen und Pensionskassen zu entwickeln und den Ertrag aus dem Kommissionsgeschäft weiter auszubauen.

Strategische Stossrichtungen und Zielvorgaben der Konzernstrategie 2022–2025
graphic

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten.Cookie Hinweise